Rehabilitations- und Behinderten-Sportverband Schleswig-Holstein e.V.

Gelungener SH-Cup Saisonabschluss in Nusse

Am letzten Spieltag waren die Nusse Rams Gastgeber für die Teams aus Kiel, Flensburg und Hamburg.
Vor dem Spieltag war klar, dass die beiden Kieler Teams den Saisonsieg unter sich ausmachen, denn Adelby und Hamburg konnten nicht mehr an den Kielern vorbeiziehen. Im ersten Spiel zeigten die Kieler Förde Wheeler, dass sie die Tabellenführung verteidigen wollten und legten einen Blitzstart auf das Parkett.
Zur Halbzeit führten die Förde Wheeler bereits mit 32:8.

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Kieler keineswegs einen Gang runter und taten weiterhin etwas für ihr Korbverhältnis, denn das könnte in der Endabrechnung noch wichtig sein.

Die BG Hamburg West spielte gut mit, war aber chancenlos und verlor deutlich mit 61:12.

Kieler Förde Wheeler: M. Iwersen (26), M Kareem (16), J. Theissig (11), B. Hoppe (6), J. Ernst (2), M. Kolls, R. Anwar
BG Hamburg West: M. Wilkens (10), A. Cori (2), G. Arnold, S. Sommer, S. Meyer, S. Kidon, P. Kneesch, J. Kurz, D. Ertel, L. v. Haaren, J. Stobbe

Die Kieler Küsten Wheeler mussten nun nachziehen, wollten sie die Förde Wheeler noch von Platz 1 verdrängen.

Die Adelbyer aus Flensburg konnten bei einem Sieg noch an Nusse vorbeiziehen und Platz 3 erreichen.
Entsprechend motiviert gingen die Teams in dieses Spiel. Kiel brachte die bessere Offensive auf das Parkett und war immer wieder erfolgreich unter dem Flensburger Korb.
Zur Halbzeit lagen die Kieler mit 27:10 vorne.

Nach dem Wechsel zeigten die Adelbyer, dass auch sie den Korb treffen können. Sie lieferten den Kieler jetzt einen offenen Schlagabtausch.
Obwohl der SV Adelby das 3. Viertel mit 12:8 für sich entscheiden konnte, reichte es am Ende nicht, um das Spiel im Schlussabschnitt zu drehen. Die Kieler Küsten Wheeler gewannen 49:34.

SV Adelby: R. Hansen (14),K. Clausen (6), J. Karstens (6), J. Wendt (6), G. Thies (2), A. Hinrichsen, S. Johannsen, J. Pontow, M. Birschkus
Kieler Küsten Wheeler: M. Herdejürgen (21), M. Naro (10), L. Finke (8), K. Suleiman (8), K. Asmussen (2), A. Junkelmann, D. Burchard, F. Hoff

Jetzt kam zum rein Kieler Duell. Bei einem Sieg konnten die Küsten Wheeler mit den Förde Wheeler nach Punkten gleichziehen.
Die Teams zeigten von Beginn an, warum sie in der Tabelle oben zu finden sind.

Die 1. Hälfte konnten die Förde Wheeler mit 24:14 für sich verbuchen. Doch es gab ja noch das 3. und 4. Viertel.
Das Spiel wurde mit zunehmender Spielzeit immer spannender.  Das 3. Viertel ging mit 9:8 knapp an die Küsten Wheeler.
Im Schlussviertel begann die Aufholjagd der Küsten Wheeler. M. Herdejürgen war der Schlüssel für eine erfolgreiche Aufholjagd. Er erzielt 6 Punkte in Folge und 4 Minuten vor dem Ende betrug der Vorsprung für die Förde Wheeler noch 1 Punkt.
In der Schlussminute viel durch M. Herdejürgen der 40:40 Ausgleich. Er bekam als letzte Aktion des Spiels, 2 Freiwürfe zugesprochen.
Gleich der 1. Freiwurf wurde im Korb versenkt und führte zum 41:40 Sieg der Küsten Wheeler.
Da das Hinspiel mit 39:51 gegen die Förde Wheeler verloren wurde, bleiben diese auf Platz 1 und gewinnen den SH-Cup der Saison 2018/19.

Kieler Küsten Wheeler: M. Herdejürgen (23), M. Naro (8), L. Finke (6), K. Asmussen (2), A. Junkelmann (2), K. Suleiman, D. Burchard, F. Hoff
Kieler Förde Wheeler: M. Kolls (14),  M Kareem (11), M. Iwersen (8),  J. Theissig (4), J. Ernst (3), B. Hoppe, R. Anwar

Im letzten Spiel traf der SV Adelby auf die BG Hamburg West.
Beide Teams gaben noch einmal alles, doch der Favorit aus Flensburg tat sich lange schwer. Die ersten 10 Minuten konnten die Hamburger offen gestalten.
Doch im 2. Viertel setzten sich die Flensburger immer besser durch und schlossen fast jeden Angriff erfolgreich ab.
Mit zunehmender Spielzeit ließen die Kräfte bei den Hamburgern immer mehr nach.
So kam es zur deutlichen Niederlage gegen die Flensburger (11:52).

Nach Abschluss der Spiele gratulierte Landesfachwart H. Tietz den Kieler Förde Wheelern und überreichte die Trophäe. Er bedankte sich bei allen Teams, Schiris und bei allen Helfern im Hintergrund.

Spielleiter J. Karstens freute sich über die fairen Spiele und die vielen neuen Gesichtern in den Teams. Gerade die Hamburger  traten mit einem großen Aufgebot zu ihren Spielen an. Der starke Zuwachs bei den Hamburgern ist auf die Rollstuhlbasketball 2018 zurückzuführen. Doch auch die Kieler, Adelbyer und Nusser konnten sich über neue Spieler freuen.

Nachdem alles abgebaut und aufgeräut war, baten die Nusser zu einem Buffett und netten
Gesprächen in ein nahe gelegenen Lokal.

Die Spiele im Überblick:

Kieler Förde Wheeler - BG Hamburg West 61 : 12
Kieler Küsten Wheeler - SV Adelby 49 : 34
Kieler Förde Wheeler - Kieler Küsten Wheeler 40 : 41
SV Adelby - BG Hamburg West 52 : 11


Abschlusstabelle:

1.Kieler Förde Wheeler 8  15 P.  367 :  218  (+ 149)
2.Kieler Küsten Wheeler 8  15 P.  348 :  247  (+ 101)
3.Nusse Rams 8   11 P.  279 :  259  (+   20)
4.SV Adelby 8  11 P.  256 :  281  (-    25)
5.BG Hamburg West 8    8 P.  142 :  387  (-  245)