Rehabilitations- und Behinderten-Sportverband Schleswig-Holstein e.V.

Kiel nutzt Heimvorteil

Am 1. Spieltag der Saison 2019/20 hatten die Kieler Wheeler den SV Adelby und RSC Hanse Lübeck zu Gast. Beide Teams zeigten sich hochmotiviert und lieferten sich in den ersten beiden Vierteln einen offenen Schlagabtausch, in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. (20:25).
Das 3. Viertel nutzten die Kieler um den Rückstand weiter zu verkürzen. Dies gelang gerade zum Ende des Viertel. 4 Körbe in Folge bedeutete 1 Punkt Rückstand vor dem Schlussviertel.
Die letzten 10 Minuten versprachen richtig spannend zu werden, doch die Adelbyer zeigten sich geschockt. Viele individuelle Fehler führten zu schnellen Ballverlusten und Kiel punktete bei jedem Angriff.
Ein spannendes Spiel endete am Ende 59:39 für Kiel.
Kieler Wheeler: J. Theissig (22), A. Salibi (12), M. Naro(10), B. Grimm (4), A. Suleimann (2), E. Kewitz, J. Neve, J. Voß, F. Hoff, R. F. Anwar, K.-A. Brüske, H. Junkelmann
SV Adelby: R. Hansen (12), U. Arnkiel (10), K. Clausen (9), S. Johannsen (6), J. Wendt (2), J. Pontow, J. Karstens, G. Thies, A. Hinrichsen

Im 2. Spiel trafen die Adelbyer auf das Team vom RSC Hanse Lübeck.
Die Lübecker sind neu beim SH-Cup dabei und galten als Außenseiter.
Im 1. Viertel wirkten die Adelbyer etwas verunsichert und sie gerieten schnell in Rückstand, doch die Lübecker konnte sich nicht entscheidend absetzen.
Im 2. Viertel lief es etwas besser für die Adelbyer. Der Rückstand verringerte sich und kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang ihnen der Ausgleich. Beim Stand von 18:18 wurden die Seiten gewechselt.
Nach dem Wechsel lief es besser bei Adelby, doch Lübeck blieb dran und schaffte in der 29. Minute durch einen Freiwurf den 25:25 Ausgleich. In der letzten Minute des 3 Viertels zeigten die Lübecker, dass mit ihnen immer zu rechnen ist. Sie erzielten 7 Punkte ohne einen Korberfolg der Adelbyer zuzulassen.
Im letzten versuchte alles um das Spiel noch zu drehen, doch Lübeck kontrollierte das Spiel und verwaltete den Vorsprung.
Nach 40 Minuten hieß es 40:31 für Lübeck.
SV Adelby: R. Hansen (16), J. Wendt (4), K. Clausen (4), U. Arnkiel (3), A. Hinrichsen (2), J. Karstens (2), S. Johannsen, G. Thies, J. Pontow
RSC Hanse Lübeck: M. Meisel (21), M. Pischke (6), K. Michels (4), P. Sznabel (3), S. Hanel (4), T. Michels (2), D. Renje, A. Hammerschmidt

Im 3. Spiel des Tages wurde den Zuschauern viel geboten. Lübeck gegen Kiel entwickelte sich zu einem richtigen Krimi.
Beide Teams begegneten sich von Beginn an auf Augenhöhe. In einem hart umkämpften Spiel konnte sich kein Team absetzen. Lübeck zeigte leichte Schwächen an der Freiwurflinie. Von 9 Freiwürfen fanden nur 2 den Weg in den Korb. Trotzdem nahmen die Lübecker eine 3 Punkteführung (20:17) mit in die Pause.
Im 3. Viertel ging es weiter hin und her. Kurz vor Ende des Viertels konnten die Kieler den Rückstand in eine 4 Punkteführung umwandeln.
Dieser Vorsprung hielt jedoch nicht lange. Bereits nach 3 Minuten schafften die Lübecker den Ausgleich.
Man konnte nun die knisternde Spannung spüren. Beide Teams lauerten auf Fehler des Gegners. Gute Chancen wurden oft durch Fouls des Gegners vereitelt. Die daraus resultierenden Freiwürfe konnte kein Team für sich nutzen. Nach 39 Minuten sahen die Zuschauer eine 39:38 Führung der Kieler Wheeler. In der Schlussminute gelang den Lübeckern das 40:39. Das war aber noch nicht das Ende. Als letzte Aktion des Spiels bekam Kiel 2 Freiwürfe zugesprochen und konnte somit das Spiel für sich entscheiden. Der erste Wurf brachte den 40:40 Ausgleich. Der 2. Wurf verfehlte knapp das Ziel. Die erste Verlängerung war perfekt.
Hier hatte Kiel das bessere Ende für sich und gewann 44:42.
RSC Hanse Lübeck: M. Meisel (22), P. Sznabel (6), T. Michels (4), N.N. (4) A. Hammerschmidt (2), M. Pischke (2), K. Michels (2), S. Hanel, D. Renje

Die Spiele im Überblick:
Kieler Förde Wheeler - SV Adelby      50:39
RSC Hanse Lübeck - SV Adelby         40:31
RSC Hanse Lübeck - Kieler Wheeler  42:44 n.V.

Tabelle nach dem 1. Spieltag:
1. Kieler Wheeler            2  4 P.  94:81 (+13)
2. RSC Hanse Lübeck    2  3 P.  82:75 (+ 7)
3. SV Adelby                   2  2 P.  70:90 (- 20)
4. BG Hamburg West      0      
5. Nusse Rams                0