Rehabilitations- und Behinderten-Sportverband Schleswig-Holstein e.V.
< class="singlemainline stdheader"> Neuigkeiten Archiv

Deutsche Meisterschaften im Para-Tischtennis (Jugend U25) ein voller Erfolg

Am 25. September 2021 richtete der RBSV S-H in Kooperation mit der Kaltenkirchener Turnerschaft die Deutschen Jugendmeisterschaften im Para-Tischtennis in Kaltenkirchen aus.

Da der eigentliche Ausrichter, der TuS Teutonia Alveslohe, die Meisterschaften drei Wochen vor dem Start absagte, musste unverzüglich ein neuer Spielort gefunden werden.

Jörg Nickel erinnerte sich an seinen langjährigen Weggefährten Michael Molatta, rief ihn an – und dann ging es rund.
Michael stellte die Verbindung zum stellv. Abteilungsleiter der Tischtennisabteilung der Kaltenkirchener Turnerschaft, Dieter Preschke, her. Ein absoluter Glücksgriff. Dieter unterstützte uns auf allen Ebenen: Fertigung Hygienekonzept, Verbindung Gestellung Halle – Stadt, Auf- und Abbau mit etlichen Helfern aus der Tischtennisabteilung.

Die Stadt Kaltenkirchen war bereit, beide Hallen trotz der Kurzfristigkeit des Antrags und der Betroffenheit anderer Vereine bzw. Sparten, die auf ihre Trainingsmöglichkeiten verzichten mussten, kostenlos zur Verfügung zu stellen, um die Durchführung des Events zu ermöglichen.

Ulrike Balnojan und Klaus Schandert fanden für die Abendveranstaltung mit Siegerehrung in aller Schnelle das griechische Restaurant Mythos in Quickborn.

Firma Butterfly, die als Ausrüster das gesamte Spiel-Equipment stellte und beim Aufbau tatkräftig durch Mathias Grundei vom Butterfly-Store Hamburg unterstützte.

Die ärztliche Betreuung führte die DLRG Kaltenkirchen durch.

Familie Wartig unterstützte sehr gut am Wettkampftag.

Nochmal ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

Nordlichter bei Heimspiel mega erfolgreich

Dann starteten die Jugendmeisterschaften nach den Begrüßungen von Jörg Nickel, Landesfachwart Tischtennis RBSV S-H, dem Abteilungsleiter Tischtennis im Deutschen Behindertensport, Thomas Bröxkes und unserem Präsidenten vom Rehabilitations- und Behinderten-Sportverband Schleswig-Holstein, Wolfgang Tenhagen.

Für eine top durchgeführte Meisterschaft sorgten Turnierleiter Steffen Klask und die Oberschiedsrichterin Ulrike Balnojan mit ihrem Team.

Wir sahen sehr spannende, hochklassige Spiele in den verschiedenen Wettkampfklassen (je nach Behinderungsgrad).

Unsere Schleswig-Holsteinischen Spieler*innen waren alle auf den Punkt fit und spielten großartig auf.

Insgesamt konnte unser Team vier Deutsche-Meisterschaften, vier Deutsche-Vize-Meisterschaften einen dritten Platz und einen fünften Platz bejubeln.

Glückwunsch Team Schleswig-Holstein zu dieser grandiosen Vorstellung!

Unsere Medaillengewinner*innen im Einzelnen:

Deutsche Meisterin im Doppel WK 6-AB weiblich:
Ricarda Dehl (TSV Gut Heil Heist) an der Seite von Tizian Oliv (TTC Elgershausen)

Deutscher Vizemeister im Doppel WK 6-8 männlich:
Henrik Meyer (TSV Brunsbüttel) an der Seite von Dominic Scheffler (TSV Elektronik Gornsdorf)

Deutsche Meister im Doppel WK 9-10 männlich:
Mio Wagner (Krummesser SV) und Kai Skibbe (TSV Gut Heil Heist)

Deutsche Vizemeister im Doppel WK AB-11 männlich:
Leon Gehm (TSV Sparrieshoop) und Anthony Radowitz (TSV Gut Heil Heist)

Deutsche Vizemeisterin im Einzel WK AB-11:
Ricarda Dehl (TSV Gut Heil Heist)

Deutscher Meister im Einzel WK 6-7 und dadurch Mitglied des Nationalkaders:
Henrik Meyer (TSV Brunsbüttel)

Deutscher Meister im Einzel WK 10 und Mitglied des Nationalkaders:
Mio Wagner (Krummesser SV)

Deutscher Vizemeister im Einzel WK AB:
Anthony Radowitz (TSV Gut Heil Heist)

3. Platz im Einzel WK AB:
Leon Gehm (TSV Sparrieshoop)